Homeoffice – Wir unterstützen Sie beim Postausgang

Homeoffice ist in aller Munde. Und das ist in Zeiten der Digitalisierung auch ein wirtschaftlicher Faktor, dem die Corona-Pandemie einen Vorschub geleistet hat.

Das ist der positive Aspekt. Trotzdem geht es nicht völlig ohne Postversand.

Die Ausgangspost so weit wie möglich digitalisieren, ist ein Gebot der Stunde. Trotzdem ist es oft nötig, Angebote, Rechnungen, Mahnungen, Gehaltsabrechnungen etc. auch in Papierform zu versenden.

Dabei unterstützen wir Sie. Wir machen aus Ihren elektronischen Briefen ganz einfach physikalische Briefe und bringen Sie zum Empfänger. Ganz einfach und zu günstigen Konditionen.

Und – über Kostenstellenabrechnung können wir gern eine zentrale Rechnung erstellen, die detailliert alle Sendungen Ihrer Außenstellen (Homeoffice) zusammen führt.

Wer oder was ist meinDirektbrief?

meinDirektbrief ist eine Dienstleistung der KF-ITService GmbH zum schnellen, einfachen und preisgünstigen Versand von adressierten Briefsendungen, die elektronisch übermittelt werden und den Empfänger mit normaler Briefpost erreichen.

Die KF-ITService GmbH beschäftigt sich bereits seit den 1990er-Jahren mit dem Versand von Hybridpost.

Werden meine Briefe gelesen?

Nein, natürlich nicht.

Unsere Verarbeitung ist automatisiert und wir verarbeiten bis zu 10.000 Briefe in der Stunde. Außerdem unterliegen alle Mitarbeiter unseren strengen Datenschutzrichtlinien.

Es gibt aber eine Ausnahme: Sie bitten uns darum!

Dies kann bei der Versendung eines Werbebriefs durchaus sinnvoll sein. Denn wie oft ist es Ihnen schon passiert: Bei der Versendung haben sie einen Tippfehler übersehen – einfach weil sie den Brief selbst schon kennen. Hier ist es durchaus sinnvoll, eine neutrale Person einmal gegenlesen zu lassen. Und das machen wir gern für Sie. Denn Ihr Erfolg ist unser nächster Auftrag!

Fallen Lagerkosten an, wenn wir eigenes Briefpapier, Flyer oder Umschläge nutzen möchten?

Nein, nicht wenn Sie uns Material für einen Versand liefern, der kurzfristig durchgeführt wird oder, wenn Sie Ihr Briefpapier, Flyer etc. bei uns lagern und regelmäßig durchschnittlich 500 Briefe monatlich verschicken.

Bei einem geringeren Versandaufkommen ist der Farbdruck Ihres Briefbogens  meist günstiger als das Lagern des Briefpapiers, für das wir monatlich auch nur einen Pauschalpreis von 15 € (zzgl. 19 % USt = 17,85) verrechnen.

Welches Standardpapier wird genutzt?

Unser Standardpapier ist ein weißes 80 g/m² Markenpapier, das gute Laufeigenschaften im zweiseitigen Druck, als auch in der maschinellen Kuvertierung hat.

Allein die Anforderungen an das Papier aufgrund der hohen Stückzahlen, die verarbeitet werden bedeuten, das wir kein „Billigpapier“ verwenden.

Darüber hinaus halten wir verschiedene Papiere für Sie bereit:

  • weißes Papier in den Grammaturen 80, 90 und 100 g/m²
  • durchgefärbtes pastellfarbiges Papier in gelb und grün

In unserem Shop finden Sie darüber hinaus eine Vielzahl anderer Farben, Farbverläufe oder Designerpapier, das Sie gern bestellen können und wir direkt verarbeiten.

Und durch unsere hohe Flexibilität haben Sie immer auch die Möglichkeit, eigenes Briefpapier zu benutzen.

Bitte fragen Sie einfach.

Kann ich auch Serienbriefe versenden?

Selbstverständlich, aber bitte fragen Sie im Vorfeld bei uns an, denn durch die Kombination aus Dialogpost, Dialogpost-Easy, PDO-Infobriefen und Restsendungen ergibt sich eine ganze Reihe von Einsparmöglichkeiten.

Zur Zeit gelten folgende Mindestmengen:

  • Dialogpost bundesweit: 4000 Sendungen
  • Dialogpost-Easy bundesweit: 500 Sendungen
  • PDO-Infobrief bundesweit: 50 Sendungen
  • Dialogpost regional: 200 Sendungen je Leitregion

Dazu kommt die Möglichkeit, Aufzahlungen zu leisten, wenn die Stückzahlen nicht erreicht werden. Neben den Portokosten sind aber auch die unterschiedlichen Zustellzeit zu berücksichtigen.

Wir optimieren Ihre Aussendung gern für Sie.

Wer versendet meine Briefe?

Wir arbeiten eng mit unserem Partner, dem Postdienst Oberfranken zusammen.

Der Postdienst Oberfranken mit Sitz in Kulmbach ist einer der wenigen Postdienstleister, der nicht an einen Zeitungsverlag gebunden ist.

Er verfügt sowohl über eine eigene Zustellorganisation in Oberfranken, konsolidiert aber auch die Postsendungen über die Deutsche Post AG. Das bedeutet, das die Sendungen vorsortiert in die Briefzentren der Deutschen Post AG eingeliefert werden.

Dadurch ist ein bundeseinheitlicher Preis, unabhängig vom Zustellgebiet möglich.

Ein wichtiger Aspekt für uns, denn nur damit können wir Ihnen völlig unabhängig von den Empfängeradressen die gleiche Qualität zum einheitlichen Preis gewährleisten.